Schmidt-Tiedemann-Preis 2016

Die Eröffnungsrede Herrn Schmidt-Tiedemanns zu der Leitfrage „Warum können Menschen nicht in Frieden leben?“erstreckte sich von den glücklichen Dänen und Aristoteles‘ zoon politicon über England und Hobbes‘ Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf zur Welt und der Europaschule Gymnasium Hamm.

Anschließend führte Prof. Dr. Ross von EUFOM (European School for Economics & Management) eine engagierte, dialogische Rede mit den Schülerinnen und Schülern über die Gemeinsamkeiten von Sommerferien, Freiheit, Europa und der so wichtigen Kompromissfähigkeit.

Bei der diesjährigen Schulpreisverleihung erlangten Dafina Hyseni und Ariba Uddin (7b) den ersten Platz für die Radiosendung des Europaradios, durch die die vergangene Projektwoche eröffnet wurde.

Der zweite Platz wurde an zwei Projekte vergeben. Zum einen gewannen Dilara Bayraktar und Nursel Abas (S4) mit ihrem Booklet zur Englandreise. Zum anderen wurde der VK-Englischkurs von Herrn Kammann für die Erstellung seines Blogs „the international pens“ ausgezeichnet.

Schmied-Tiedemann-Preis

This entry was posted in Europa, Schulleben and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.