Besuch aus den USA

Eine 12-köpfige Delegation von US-Wahlkreisbüroleitern war am 15. Juni 2016 in einer Internationalen Vorbereitungsklasse am Gymnasium Hamm zu Gast, um unser System der sprachlichen Erstintegration neu zugewanderter Kinder und Jugendlicher und das Projekt WEICHENSTELLUNG kennenzulernen. Auch Frau Dr. Matthiesen von der Zeitstiftung und der Leiter des Amtes für Bildung Herrn Altenburg-Hack waren dabei. Die Delegation besuchte die ASc. Es gab einen interessanten Austausch zwischen den Delegierten und den Schülerinnen und Schülern. Die Delegierten waren sehr daran interessiert zu erfahren, wie unsere Vorbereitungsklassen funktionieren. „Wie ist es möglich, dass die Schülerinnen und Schüler bereits nach acht Monaten das Niveau B1 in Deutsch erreichen?“, war eine ihrer Fragen. Sie waren auch überrascht, wie gut unsere Schülerinnen und Schüler Englisch sprechen. Sie wollten aber auch ganz einfach Jugendliche in Deutschland kennenlernen, die eigentlich nicht viel anders als amerikanische Jugendliche sind. Die Schülerinnen und Schüler wollten von unseren Gästen alles über die Präsidentschaftskandidaten und die Wahlen in den USA aus erster Hand erfahren.

Mit Herrn Altenburg-Hack gab es anschließend noch einen Austausch mit den Delegierten über die Bildungspolitik in Hamburg.
Es war ein sehr gelungener Austausch. Für das Gymnasium Hamm war es eine Bereicherung und zugleich eine Bestätigung unserer intensiven Arbeit mit den eingewanderten Schülerinnen und Schülern.

Cemile Niron

This entry was posted in Schulleben, Vorbereitungsklassen (IVK) and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.