Europaprojektwoche 2015: Partnerland Dänemark – Rückblick

Die Europaprojektwoche des Gymnasiums Hamm fand vom 12.10.15. – 16.10.15 statt. Das Oberthema der Projektwoche war „Dänemark“.

Während dieser Woche wurde in folgenden Projekten gearbeitet:

1. „Leg godt“ (dänisch für: „spiel gut“) besser bekannt als LEGO
2. Herning
3. Andersen’s Märchen und Grimm’s Märchen
4. Kalaallit Nunaat (Grönland)
5. Dänische Filmwerkstatt
6. „Die Prinzessin auf der Erbse“
7. Märchen aus Dänemark
8. Dänemark – selbst gemacht
9. Schulreporter: Wer nachfragt, weiß mehr
10. Dänische Sportarten vereint
11. Skandinavische (und dänische) Mythen als Fotostory
12. Tourguide Dänemark – Eine Reise zu den glücklichsten Menschen Europas
13. Wie lebt es sich in Dänemark?: Streifzug von E wie Essen bis M wie Monarchie
14. Dänische Spezialitäten
15. Jugendkultur und Streetart in Dänemark
16. Die Olsenbande – eine Fernsehlegende
17. Verbindungen zwischen Dänemark und Norddeutschland
18. Erzählen wir dir ein Märchen?
19. Johann Friedrich Struensee: Ein Idealist am dänischen Königshof
20. Smörrebröd Smörrebröd römpömpömpöm
21. Lego-Roboter
22. Maritime Malerei
23. Promis, Liebe und Alkohol. Auf den Spuren H. C. Andersen – dem berühmtesten Schriftstellen Dänemarks
24. Dänemark – der grüne Vorreiter in der Energiepolitik

Zusätzlich zu diesen Projekten gab es drei Gruppen, die eine Reise unternahmen.

Zwei Projektgruppen fuhren nach England, eine Gruppe reiste mit dem Rad nach Dänemark.

Am Freitag, den 16.10.15 stellten alle Projekte von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ihre Arbeitsergebnisse der Projektwoche vor. Nicht nur unsere Besucher bewunderten die Ergebnisse, die in den verschiedenen Projekten entstanden. Die Qualität der Präsentationen war sehr hoch, vielen Dank allen Beteiligten dafür. Zu Gast waren an diesem Tag z. B. unser Amtsleiter Thorsten Altenburg-Hack und die serbische Generalkonsulin Frau Marinkovic, deren Land im Jahr 2016 unser Partnerland sein wird.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.